Home | Anlageziele | Anlageformen | Grundrisiken | Suchen Sponsor:

 

Zur übergeordneten Seite
Sonstige

Funktionsart
Bewertung
Typen

Druckerfreundliche Seite
Zu Favoriten hinzufügen

Impressum
& Haftungsausschluss

Typen von Optionsscheinen

Neben traditionellen Optionsscheinen, die als Teil einer Optionsanleihe begeben und separat von der Anleihe gehandelt werden, existieren diverse Arten sog. "Naked Warrants". Naked=nackt, weil diese Optionsscheine ohne Anleihe emittiert werden.




Man unterscheidet

  • Gedeckte Optionsscheine
    Diese Optionsscheine sind entweder durch ein gesondert verwaltetes Vermögen oder durch entsprechende Gegengeschäfte des Emittenten abgesichert, damit im Falle der Ausübung des Optionsrechts der Basiswert auch tatsächlich geliefert oder eine Barauszahlung erfolgen kann.
  • Aktien-Optionsscheine
    Der Anleger erhält das verbriefte Recht, Aktien zu einem bestimmten Kurs zu kaufen oder zu verkaufen oder eine Ausgleichszahlung in bar zu erhalten, wenn der Aktienkurs einen festgelegten Wert unter- oder überschreitet.
  • Zins-Optionsscheine
    Der Anleger erhält das verbriefte Recht, Anleihen zu einem bestimmten Kurs zu kaufen oder zu verkaufen oder eine Ausgleichszahlung in bar zu erhalten, wenn der Kurs der Anleihe einen festgelegten Wert unter- oder überschreitet. In Deutschland handelt es sich bei den Anleihen praktisch ausschließlich um Bundesanleihen.
  • Devisen-Optionsscheine
    Der Anleger erhält das verbriefte Recht, einen festgelegten Betrag einer festgelegten Währung zu kaufen oder zu verkaufen oder eine Ausgleichszahlung in bar zu erhalten, wenn der Kurs der Währung einen festgelegten Wert unter- oder überschreitet.
  • Rohstoff-Optionsscheine
    Der Anleger erhält das verbriefte Recht auf eine Ausgleichszahlung in bar, wenn der Preis des Rohstoffs einen festgelegten Wert unter- oder überschreitet. Ein Lieferanspruch ist unüblich, aber nicht ausgeschlossen.
  • Index-Optionsscheine
    Index-Optionsscheine können nur in bar ausgeglichen werden, da ein Index nicht materiell lieferbar ist. Der Anleger erhält das verbriefte Recht auf eine Ausgleichszahlung, wenn der Index einen bestimmten Stand über- oder unterschreitet.
  • Turbo-Optionsscheine
    Diese besonderen Optionsscheine berechtigen zum Bezug anderer Optionsscheine, wenn das Optionsrecht ausgeübt wird. Der Name "Turbo" stammt von der dadurch entstehenden sehr starken Hebelwirkung.
  • Basket-Optionsscheine
    Der Anleger erhält das verbriefte Recht, einen "Warenkorb" von Basiswerten zu einem festgelegten Kurs zu kaufen oder zu verkaufen.
  • Sonstige


Drucken | Seitenanfang | Vorherige Seite

Alle Angaben ohne Haftung und ohne Gewähr! © 2004 Peter Debik, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.
Zuletzt aktualisiert: 05.10.09 16:29 +0200

Weitere wichtige Suchbegriffe für dieses Web:
Börse, Börsenhandel - Wertpapiere - Anlageformen / Investments - Geldanlage, Zinsen, Rendite,
Anlagestrategien, Investmentstrategien für Aktien, Anleihen, Fonds

Weitere Website Projekte: Pieros Pizza Rezept, time-o-rama.com - Deine Stadt gestern, Obst & Gemüse in Haushalt & Küche und Kostenlose Kontaktanzeigen

Weitere Suchbegriffe für diese Seite: Bankkaufmann & Bankkauffrau, Ausbildung zum Bankkaufmann, Ausbildung zu Bankkauffrau. Ausbildungsplatz Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau. Weiterbildung zum Bankfachwirt / zur Bankfachwirtin. Vermögensanlage Wertpapiere, Aktien, Fonds, Investmentfonds, Rentenfonds Immobilienfonds Investment Geldmarkt Renten Anleihen. Beteiligungen und Börse / Börseninformation, Wertpapierhandel Risiken und Chancen. Hier finden Sie Infos über verzinsliche Wertpapiere, Aktien, Genusscheine, Zertifikate, Investmentanteilscheine (Fondsanteile) und Optionsscheine. Informationen von und für Bankkaufleute. Wertpapierbanken / Depotbanken. Wertpapierberatung (anbieterneutral).