Home | Anlageziele | Anlageformen | Grundrisiken | Suchen Sponsor:

 

Zur übergeordneten Seite

Ausstattung
Sonderformen
Emissionsmärkte
Emittenten
Sicherheit

Druckerfreundliche Seite
Zu Favoriten hinzufügen

Impressum
& Haftungsausschluss

Emittenten verzinslicher Wertpapiere

Schuldverschreibungen können von verschiedensten Einrichtungen begeben werden, die sich in ihrer Bonität unterscheiden. Die Sicherheit einer Schuldverschreibung hängt also maßgeblich vom Emittenten ab. Man unterscheidet

  • Öffentliche Hand
  • Banken
  • Inländische Unternehmen
  • Ausländische Emittenten



Öffentliche Hand

Öffentliche Anleihen werden vom Bund oder Sondervermöge des Bundes (Post, Bahn) begeben. Auch Budnesländer, Städte und Gemeinden (sog. Gebietskörperschaften) können Anleihen begeben. Der Bund begibt drei Anleihetypen:

  • Bundesobligationen und -anleihen
    Beide Typen haben einen festen Nominalzins und variable Ausgabepreise. Bundesanleihen sind langfristige, börsengehandelte Schuldverschreibungen mit einer Laufzeit von ca. 10 bis ca. 30 Jahre. Bundesobligationen haben eine Laufzeit von 5 Jahren.
  • Bundesschatzbriefe
    Hier kommt ein Festzins zur Anwendung, der jedoch im Laufe der Anlagezeit steigt. Es gibt zwei Typen: A und B. Bundesschatzbriefe Typ A laufen sechs Jahre und haben eine jährlich nachträgliche Zinszahlung. Ausgabe und Rückzahlung erfolgen zum Nominalwert. Typ B hat eine Laufzeit von sieben Jahren. Die Zinsen werden angesammelt und erst am Ende der Laufzeit zusammen mit der Rückzahlung ausgezahlt.
  • Finanzierungsschätze
    Finanzierungsschätze haben eine Laufzeit von 1 oder 2 Jahren. Sie werden mit einem Abschlag begeben und zur Fälligkeit mit Nominalwert zurückgezahlt. Eine gesonderte Zinszahlung erfolgt nicht.

Banken

Bankenschuldverschreibungen können gedeckt und unedeckt sein. Gedeckte Bankenschuldverschreibungen können nur durch gesetzlich zugelassene Herausgeber begeben weden. Dazu zählen Landesbanken und Girozentralen, öffentlich-rechtliche Grundkreditanstalten und Hypothekenbanken. Gedeckte Bankenschuldverschreibungen sind zu jeder Zeit vollständig durch meist erstrangige Grundpfandrechte oder Kredite an öffentliche Schuldner gedeckt. Im Falle der Insolvenz des Herausgebers werden die Schuldverschreibungs-Gläubiger vorrangig vor anderen Gläubigern bedient.

Inländische Unternehmen

Unternehmensanleihen sind auch als Industrieobligationen bekannt. Herausgeber von Unternehmensanleihen sind Handel und Industrie. Es gibt die verschiedensten Ausgestaltungsmöglichkeiten bis hin zu voll besicherten Anleihen.

Ausländische Unternehmen

Als ausländische Emittenten können alle denkbaren Institutionen und Unternehmen auftreten. Die Ausstattungsmerkmale ausländischer Schuldverschreibungen können von inländischen abweichen. Besonders hervorzuheben ist, dass auch weltübergreifende Einrichtrungen wie die Europäische Investitionsbank EIB und die Weltbank Schuldverschreibungen begeben können.


Drucken | Seitenanfang | Vorherige Seite

Alle Angaben ohne Haftung und ohne Gewähr! © 2004 Peter Debik, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.
Zuletzt aktualisiert: 05.10.09 16:29 +0200

Weitere wichtige Suchbegriffe für dieses Web:
Börse, Börsenhandel - Wertpapiere - Anlageformen / Investments - Geldanlage, Zinsen, Rendite,
Anlagestrategien, Investmentstrategien für Aktien, Anleihen, Fonds

Weitere Website Projekte: Pieros Pizza Rezept, time-o-rama.com - Deine Stadt gestern, Obst & Gemüse in Haushalt & Küche und Kostenlose Kontaktanzeigen

Weitere Suchbegriffe für diese Seite: Bankkaufmann & Bankkauffrau, Ausbildung zum Bankkaufmann, Ausbildung zu Bankkauffrau. Ausbildungsplatz Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau. Weiterbildung zum Bankfachwirt / zur Bankfachwirtin. Vermögensanlage Wertpapiere, Aktien, Fonds, Investmentfonds, Rentenfonds Immobilienfonds Investment Geldmarkt Renten Anleihen. Beteiligungen und Börse / Börseninformation, Wertpapierhandel Risiken und Chancen. Hier finden Sie Infos über verzinsliche Wertpapiere, Aktien, Genusscheine, Zertifikate, Investmentanteilscheine (Fondsanteile) und Optionsscheine. Informationen von und für Bankkaufleute. Wertpapierbanken / Depotbanken. Wertpapierberatung (anbieterneutral).